Mittwoch, 18. Mai 2011

Rettungsdienstmesse RettMobil 2011 in Fulda


Auch dieses Jahr war die Firma DIOP mit eigenem Stand an der RettMobil in Fulda vom 11.-13.05.2011 vertreten.

Als Hersteller und Vertriebsorganisation von Desinfektionslösungen im Rettungswesen lag der Fokus dementsprechend auf der "Desinfektionsvernebelung von Rettungsfahrzeugen".
DIOP bietet mit seiner dreidimensionalen Fahrzeugdekontamination auf Basis von Wasserstoffperoxid eine optimale Aufbereitungsmöglichkeit.

Das Desinfektionsverfahren der Raumvernebelung ist im Bereich Rettungsfahrzeuge besonders sinnvoll, weil:
  • es sich um ein effektives Desinfektionsverfahren handelt (Studien, Gutachterliche Stellungnahmen, Hygienezertifikat, permanente mikrobiologische Befunde etc.)
  • die Empfehlungen der KRINKO/RKI "Anforderungen der Hygiene an die Reinigung und Desinfektion von Flächen“ erfüllt werden.
  • die Anforderungen der Biostoff-Verordnung, der TRBA 250 erfüllt werden.
  • Menschen Fehler machen können
  • bei der manuellen Flächendesinfektion oft Fehler gemacht werden (Fehldosierung, Auslassen von Flächen etc.)
  • nach einer Reinigung bzw. Wischdesinfektion nicht erreichte sowie nur mangelhaft erreichte Flächen noch einmal deutlich in der Kontamination reduziert werden.

Gerne steht DIOP dem Anwendungsbereich "Rettungsdienst" als kompetenter Ansprechpartner im Bereich Hygiene und Fahrzeugdesinfektion jederzeit zur Verfügung!

Erfahren Sie mehr unter: http://www.hygiene-standard.com

Bilder unseres Standes an der RettMobil unter: http://www.facebook.com/HYGIENE.DISINFECTION


Keine Kommentare:

Kommentar posten