Freitag, 12. Juni 2015

Mit Riboflavin die Reinigbarkeit testen

Mit Riboflavin die Reinigbarkeit testen
© [industrieblick #56127388] / Fotolia.com

Riboflavin ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex. Für den menschlichen Körper spielt es eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel und dank seiner stark grün-gelb fluoreszierenden Eigenschaft findet es auch in hygienischen Produktionsanlagen hilfreiche Anwendung.

Ziele der Fluoreszenztests

Komponenten von Produktionsanlagen müssen peinlichst genau gereinigt werden. Fluoreszenztests mit Riboflavin dienen als Reinigbarkeitstests und zeigen Schwachstellen in der Durchströmung von Leitungs- und Ventilbereichen auf, und optimieren die Reinigungsprozesse. Dadurch können Betriebskosten durch eine verkürzte Reinigungsdauer gesenkt und die Anlageneffizienz erhöht werden.

Funktionsweise

Es muss zunächst eine Testlösung angesetzt werden. Diese besteht mindestens aus Riboflavin und seinem Lösungs- und Trägermittel Wasser (vorzugsweise entmineralisiertes Wasser). Das zu prüfende Bauteil muss vollständig benetzt werden. Die Testprozedur erfolgt mit Reinigungswasser, indem der Prüfling vollständig damit durchflutet wird, abhängig von bspw. Volumenstrom, Druck und der Dauer. Anschließend kommt eine UV-Lampe zum Einsatz und es wird auf Sichtbarkeit von fluoreszierenden Stellen geprüft. Somit wird in der Testauswertung festgestellt, wo sich Probleme in der Reinigungsprozedur oder dem entsprechenden Bauteil befinden können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten