Freitag, 24. Januar 2014

Krankenhaushygiene 2014: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH)

Krankenhaushygiene 2014: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene


Laut dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene Herr Prof. Martin Exner hat die "Bedeutung der Krankenhaushygiene aufgrund der eskalierenden Zunahme Antibiotika-resistenter Keime bei abnehmender Verfügbarkeit neuer Antibiotika die Grenzen der modernen Medizin aufgezeigt." Es könne nur mit verbesserten Hygienestrategien und mit einem neuen Hygienebewusstsein für die Bedeutung des richtigen Einsatzes von Antibiotika die zukünftigen Herausforderungen der modernen Krankenhaushygiene auf dem Gebiet der Prävention nosokomialer Infektionen in Klinik und Praxis unter Kontrolle gehalten bzw. bekommen werden. Es sei deutlich geworden, dass die moderne Krankenhaushygiene ein gesamtgesellschaftliches Anliegen geworden ist.

Doch die sogenannte "Moderne Hygiene" steht wie niemals zuvor vor enormen Herausforderungen und tiefgreifenden Veränderungen im 21. Jahrhundert, dazu zählen u.a.:


  1. Die Anpassung umsetzbarer und praxisorientierter Hygiene-Leitlinien und Gesetze
  2. Die Ausbildung des krankenhaushygienischen Nachwuchses
  3. Konzepte gegen den demographischen Wandel und somit den Fachkräftemangel im Bereich der Krankenhaushygiene und Pflege
  4. Ein effektives Ausbruchsmanagement
  5. Die richtige Desinfektionsstrategie mit sinnvollen Desinfektionsverfahren


Zu Punkt 5, zeitgemäßen und nachhaltigen Desinfektionsverfahren, gibt es bereits etablierte Lösungen, die "nur" noch von den Krankenhäusern akzeptiert und eingesetzt werden müssen. PD Dr. Schwarkopf wird in diesem Kontext das immer wichtiger werdende Thema "H2O2-Kaltvernebelung: Raum- und Flächendesinfektion in Krankenhäusern perfektioniert" in einem 1,5-stündigen Workshop an der DGKH 2014 in Berlin präsentieren.

Hierzu sind alle Hygieneexperten, Krankenhaushygieniker, Hygienefachkräfte, Desinfektoren und Hygienebeauftragten und alle Interessierten herzlich eingeladen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten