Donnerstag, 5. April 2012

KFZ-Desinfektion

Lückenlose, nachhaltige Desinfektion von Automobilen


Fahrzeuginnenräume und KFZ-Klimaanlagen können durch Keime (z.B. Schimmel, Sporen) und unerwünschte Gerüche belastet sein. Dabei gibt es unterschiedlichste Geruchsquellen wie etwa Zigarettenqualm, Haustiere (Tiersekrete) oder Lebensmittel.

Sowohl penetrante Gerüche als auch Keime können sich auf engstem Raum wie in einem Auto dementsprechend gut verbreiten. Schimmel und Allergene setzen sich so beispielsweise über den Luftweg in Form von Aerosolen auf die Oberflächen des Fahrzeuginneren ab.

Je nach Keimbelastungsgrad können solche Fahrzeugkontaminationen zu Übelkeit, Kopfschmerzen oder eingeschränktem Wohlbefinden führen. Neben gesundheitlichen Einschränkungen sind ebenfalls wirtschaftliche Einbußen beim Wiederverkauf eines keim- und geruchsbelasteten Autos zu berücksichtigen.

Die moderne Fahrzeugdekontamination von DIOP (DioProtection) zur Desinfektion aller Flächen, der Raumluft sowie der Klimaanlage ermöglicht nun eine umwelt- und materialschonende Methode zur hygienischen KFZ-Aufbereitung.

Ein hochfeiner Kaltnebel sorgt dabei für eine rückstandsfreie und trockene Beseitigung von Krankheitserregern wie Allergenen und Schimmel. Gleichzeitig erfolgt mittels dieser Kaltvernebelungs-Technik (H2O2-Trockennebel ohne Durchfeuchtung) eine Bindung der Luftpartikel, wodurch eine Geruchsneutralisierung erzielt wird.

Einige Vorteile der KFZ-Desinfektion mit DioProtection:
  • mikrobiologisch-geprüftes Desinfektionsverfahren (mit zahlreichen Gutachten)
  • hohe Wirtschaftlichkeit
  • unkompliziertes Verfahren auf Knopfdruck
  • in über 30 Anwendungsbereichen bewährt
  • erfolgreiche, deutschlandweite und auch internationale Aufbereitung von Rettungsfahrzeugen
  • kein Bedienpersonal während der Applikation erforderlich

Bei extrem hartnäckigen Geruchsbildungen und stark-belasteten Kfz-Klimaanlagen bietet DIOP zudem verschiedene Wirkungskonzentrationen der Kfz-Desinfektionsmittel Diosol an. Abhängig von der Komplexität der Fahrzeugdekontamination verfügt DIOP auch über Desinfektionsgeneratoren (DiosolGenerator MF + Protec Tube) mit Schlauchaufsätzen.

Die Dekontaminationszeit der Vernebelung vom Ein- bis zum automatischen Abschalten des Gerätes beträgt in der Regel 90 Minuten inklusive Einwirkzeit. Eine Lüftung des Fahrzeugs ist nur bei höheren Konzentrationen notwendig.

Die KFZ-Desinfektion mit DioProtection bezieht sich in der Regel auf folgende Einsatzbereiche:
  • Fahrzeuge und Fahrzeugkabinen
  • Ladebereiche (LKW-Desinfektion), Anhänger und Container
  • Schleusensysteme für Personen, Tiere und Fahrzeuge
  • zur Bekämpfung von Tierseuchen
  • Klimaanlagen
  • zur Geruchsneutralisation
Durch den Erwerb der mobilen DioProtection-Desinfektionssysteme sind Autohäuser, KFZ-Aufbereiter und Fuhrpark-Verantwortliche selbst in der Lage die dreidimensionale Fahrzeugdesinfektion ihren Kunden als Service bzw. Dienstleistung anzubieten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten