Montag, 29. November 2010

DIOP: Erfolgreiche Raumvernebelung mit H2O2

Die Firma DIOP konnte nach Entnahme von Abklatschtests vor (kontaminierter Raum) und nach der Flächendesinfektion mittels DioProtection wieder beeindruckende Desinfektionsergebnisse vorweisen. Die Desinfektionsmaßnahmen umfassten lediglich die Aerosoldesinfektion mit gasförmigem Wasserstoffperoxid (H2O2-Kaltvernebelungstechnik).
Laut der L+S Labor AG können folgende Prüfberichte zur mikrobiologischen Untersuchung von Abklatschproben entnommen werden:*

  1. Abklatschtest in zahntechnischem Labor: Keimreduktion (vor-und nach Raumvernebelung) von ca. 97%.
  2. Abklatschtest in Zahnarztpraxis: Keimreduktion (vor-und nach Raumvernebelung) von über 85%.
  3. Abklatschtest im Einsatzbereich Schimmelbekämpfung bzw. Gebäudesanierung als unterstützende Maßnahme eines Malerbetriebes: Keimreduktion von 98%.


* Bei allen drei genannten Anwendungsfällen wurde zuvor keine Scheuer-Wisch-Desinfektionsmaßnahme durchgeführt! Die Desinfektion beruhte lediglich auf der Durchführung der Raumbegasung mit Wasserstoffperoxid.

Keine Kommentare:

Kommentar posten