Montag, 17. Dezember 2012

Hygienestandards verbessern

Jede vierte Infektion in deutschen Krankenhäusern könnte verhindert werden



Laut Fachzeitschrift "Management & Management" Ausgabe 12/2012 S. 19 könnten durch bessere Hygienestandards in Krankenhäusern jede vierte Infektion (ca. 20-30%) verhindert werden.

Gerade bei klinischen Operationen, in denen Patienten künstliche Gelenke erhalte, kommt es häufig zu bakteriellen Entzündungen durch resistenten Staphylokokken aureus (MRSA) oder multiresistenten Klebsiellen (Klebsiella pneumoniae) - auch aufgrund von Mikroorganismen aus der Luft bzw. der unmittelbaren Umgebung wie kontaminierte Oberflächen.

Infektionszahlen verdeutlichen unzulängliche Hygienestandards in deutschen Krankenhäusern

Zahlreiche statistische Auswertungen bezüglich Resistenzen und Infektionsraten zeigen deutlich, dass Krankenhäuser die steigenden Infektionsrisiken alleine durch herkömmliche Hygiene-Standards nicht mehr in den Griff bekommen - sei es aufgrund der wachsenden Zahl chronisch kranker Menschen, versagender Antibiotika oder Personalmangels.

Einige, lokale Gesundheitsämter in Deutschland blockieren mutwillig und fahrlässig hygienische Innovationen und gefährden somit die Gesundheit von Patienten sowie Beschäftigten in Kliniken

Die alleinige, sture Befolgung der Richtlinien des novellierten Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sind im 21. Jahrhundert einfach zu wenig. Hinzu kommt, dass einige, lokale Gesundheitsämter in Deutschland vielversprechende Innovationen im Bereich Hygiene und Desinfektion unverständlicherweise und aufgrund von mangelndem Know-how blockieren.

Kommen auch Sie zur Vernunft und setzen neue Hygiene-Maßstäbe, um so unnötige Infektionsrisiken nachhaltig zu minimeren.

Der neue, effektive, validierbare Hygienestandard in Krankenhäusern

Eine Antwort auf die kritische Hygienelage in deutschen Krankenhäusern und Kliniken stellt die immer mehr verbreitete Raumdesinfektion mittels Wasserstoffperoxid (H2O2-Kaltvernebelung) dar.

Weitere Informationen zur Erreichung eines neuen Hygienestandards erhalten Sie unter:

www.diopgmbh.com




Keine Kommentare:

Kommentar posten